Kunstverein Schweinfurt - Logo

Gretel Eisch

Schwerpunkte:

Malerei, Bildhauerei

Vita:

1937 in München geboren.
1956 bis 59 Bildhauerstudium bei Prof. Hiller, Akademie der Bildenden Künste München
ab 1959 Eigene Werkstatt in München Pasing: Arbeit in einer Gießerei; Teilnahme an Aktivitäten der Gruppe SPUR
1960 Gründung der Gruppe RADAMA mit Erwin Eisch und Max Stark
1962 Heirat mit Erwin Eisch
70er Jahre Beschäftigung mit Glaskunst und Kunst am Bau Hauptbestandteil des Schaffens von Gretel Eisch sind die Holzskulpturen: ineinander verschlungene Figuren, manchmal Zwitterwesen zwischen Mensch und Tier, die ihr Haus mit sich tragen oder Fabelwesen, die den Betrachter auf die Reise in eine mythologisches Fantasia schicken wollen. Kräftige Farben schützen die Körper der Skulpturen wie eine Haut und strahlen Wärme und Zuwendung aus. (GZ)

Ausstellungen:

Ausstellungen (Auswahl):
1986 Galerie Bergmann, Coburg
1988 Bildwerk Frauenau
1994 Kulturmodell Passau
1997 Werkschau, Galerie am Museum, Fraunenau
2000 Kapuzinerstadl Deggendorf

Kontakt:

Mossaustraße 9
94258 Frauenau
Telefon:
Telefax:
E-Mail: 

Werke des Künstlers: